Arukone - Buchstaben verbinden

Arukone_Muster
Arukone_Muster_lsg

Anleitung: Arukone ist ein japanisches Logikrätsel mit einfachen Regeln. Gleiche Buchstaben sind so mit einer durchgehenden Linie von Feldmittelpunkt zu Feldmittelpunkt zu verbinden, dass jedes Feld genau einmal durchlaufen wird. Die Linien verlaufen waagerecht oder senkrecht und dürfen weder sich selbst noch andere Linien kreuzen oder berühren.

Lösungshinweise: Am Anfang sucht man sich ein Buchstabenpaar, für das es nur eine mögliche Verbindung gibt, die nicht alle weiteren Züge blockiert. Die folgenden Züge lassen sich durch logische Überlegung finden.

Buchstabenwabe

Anleitung: Tragen Sie in jede freie Wabe einen der Buchstaben von A bis F ein, sodass um jede der farbigen Waben jeder der sechs Buchstaben genau einmal steht. Beachten Sie dabei, dass in benachbarten Waben keine zwei gleichen Buchstaben stehen dürfen.

Camping

Anleitung: Tragen Sie waagerecht oder senkrecht neben jedem Baum ein Zelt ein, das zu diesem Baum gehört. Die Zelte dürfen sich dabei nicht berühren, auch nicht diagonal. Die Zahlen am Rand geben an, wie viele Zelte sich in der entsprechenden Zeile oder Spalte befinden.

Fillomino

Anleitung: Schreiben Sie in jedes Feld des Diagramms eine Zahl. Felder mit gleichen Zahlen müssen horizontal und vertikal zusammenhängende Bereiche bilden, die aus genauso vielen Feldern bestehen, wie die Zahl angibt (in unserem Beispiel 4 also aus 4 Feldern bestehend). Zwei verschiedene, horizontal oder vertikal zusammen stoßende Bereiche dürfen nicht die gleiche Größe haben und können flächenmäßig um die Ecke laufen. Einen Bereich haben wir als Starthilfe vorgegeben.

Größer > Kleiner

Anleitung: Tragen Sie die Ziffern von 1 bis 5 so in das Diagramm ein, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 5 genau einmal vorkommt. Die Kleiner-Zeichen zwischen zwei Feldern geben an, in welchem der beiden Felder die kleinere Zahl steht.

Lösungshinweise: Den Einstieg findet man in unserem Beispiel bei der Zwei in der oberen Reihe. Im Feld rechts daneben und darunter muss  jeweils eine Eins stehen. Weiter geht es bei der Drei unten rechts. Drei ist größer als Zwei und Eins. Da in der letzen Reihe die Zwei schon vergeben ist, muss die Eins unten rechts in der Ecke stehen und die Zwei im Feld über der Drei. Durch logisches Kombinieren ergeben sich alle weiteren fehlenden Zahlen.

Hashi - Brücken bauen

Hashi_Muster
Hashi_Muster_lsg

Anleitung: Bei diesem Rätsel sollen alle Inseln durch Brücken verbunden werden, wobei jede Insel von jeder anderen aus erreichbar sein muss. Die Brücken dürfen dabei nur waagerecht oder senkrecht gebaut werden und nicht über andere Brücken oder Inseln hinweggehen. Zwischen zwei Inseln dürfen sich maximal zwei Brücken befinden. Die Zahlen in den Inseln geben an, wie viele Brücken von dieser Insel aus wegführen.

Lösungshinweise: Beginnen Sie bei eindeutigen Inseln. Eine Insel mit der Zahl Acht hat zu allen Seiten zwei Brücken. Inseln, mit Zahlen größer als zwei, die sich in einer Ecke befinden, haben zu zwei Seiten mindestens eine Brücke. Zwei Inseln mit Einsen, dürfen nicht miteinander verbunden werden, da diese Inseln sonst nicht mehr von den anderen erreicht werden können. Inseln mit einer Fünf, die am Rand stehen, haben zu jeder ihrer drei Seiten mindestens eine Brücke. Hat man über die hier aufgeführten oder weitere eindeutige Verbindungen einen Anfang gefunden, ergibt sich der Rest durch reine Logik.

Kakuro

Kakuro_Muster
Kakuro_Muster_lsg

Anleitung: In die leeren Felder gehören die Zahlen von 1 bis 9 in beliebiger Reihenfolge. Dabei sollen sich waagerecht und senkrecht die vorgegebenen Summen ergeben. In keiner Summe darf eine Zahl doppelt vorkommen.

KenDoku

KenDoku_Muster
KenDoku_Muster_lsg

​Anleitung: Tragen Sie Ziffern von 1 bis 9 so in das Diagramm ein, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe bzw. Differenz der Ziffern in diesem Gebiet an. Beachten Sie, dass innerhalb eines Gebiets gleiche Ziffern sein können, sofern diese in unterschiedlichen Zeilen und Spalten stehen.

Kettensudoku

Kettensudoku_Muster
Kettensudoku_Muster_lsg

​Anleitung: Tragen Sie Ziffern von 1 bis 9 so in das unten stehende Diagramm ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jeder durch Striche verbundenen Kette jede der Ziffern genau einmal vorkommt.

Killer-Sudoku

Killer-Sudoku_Muster
Killer-Sudoku_Muster_lsg

​Anleitung: Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3×3-Block jede Ziffer von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die Summe der Ziffern in jedem umrandeten Gebiet muss der Zahl in der linken oberen Ecke des Gebiets entsprechen. In diesen Gebieten dürfen Ziffern nicht mehrfach vorkommen.

Leuchtturm

Leuchtturm_Muster
Leuchtturm_Muster_lsg

​Anleitung: Zeichnen Sie in einige der Felder jeweils ein Schiff so ein, dass kein Schiff ein anderes Schiff oder einen Leuchtturm berührt, auch nicht diagonal. Die Zahlen in den Leuchttürmen geben an, wie viele Schiffe von diesem aus in waagerechter oder senkrechter Richtung gesehen werden können. Dabei stört es nicht, wenn zwischen dem Schiff und dem Leuchtturm ein weiteres Schiff oder ein anderer Leuchtturm steht. Alle Schiffe werden von mindestens einem Leuchtturm gesehen

Pünktchen-Sudoku

Pünktchen-Sudoku_Muster
Pünktchen-Sudoku_Muster_lsg

Anleitung: Tragen Sie die Ziffern von 1 bis 6 so in das Diagramm ein, dass jede Ziffer in jeder Zeile und jeder Spalte genau einmal vorkommt. Befindet sich zwischen zwei Feldern ein schwarzer Kreis, so muss eine der beiden Ziffern in diesen beiden Feldern exakt das Doppelte der anderen sein. Ein weißer Kreis hingegen bedeutet, dass eine der beiden Ziffern um eins größer sein muss als die andere. Befindet sich kein Kreis zwischen zwei Ziffern, so darf auch keine der beiden Eigenschaften zutreffen.

Samurai-Sudoku

Samurai_Muster
Samurai_Muster_lsg

​Anleitung: Die Königsdisziplin in Sachen Sudoku basiert auf den gleichen Regeln wie das klassische Sudoku. Der Unterschied besteht darin, dass hier insgesamt 5 Diagramme zu einem verschmelzen. Dabei haben die äußeren Teile je ein 3-x-3-Quadrat mit dem Schlüsselelement gemeinsam. Dies erscheint zunächst schwieriger, ist aber zugleich eine versteckte Hilfe, da sich mit einem gewissen Überblick über alle Rätselteile zusätzliche Zahlen ausschließen, welche im Nachbardiagramm schon vorhanden sind.

Sikaku

​Anleitung: Zeichnen Sie um die Kästchen mit vorgegebenen Zahlen jeweils ein Rechteck bzw. Quadrat. Die Flächen dürfen sich nicht über lappen. Die Zahl gibt an, aus wie vielen Kästchen die Fläche besteht.

Stern-Sudoku

Stern-Sudoku_Muster
Stern-Sudoku_Muster_lsg

​Anleitung: Das Stern-Sudoku besteht aus sechs großen Dreiecken, die die Zahlen 1 bis 9 nur genau einmal enthalten dürfen. Darüber hinaus darf jede Zeile (auch wenn sie unterbrochen ist) die Zahlen 1 bis 9 ebenfalls nur genau einmal enthalten.

Sudoku

Anleitung: Tragen Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 so ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3-x-3-Gebiet jede der Ziffern 1 bis 9 genau einmal vorkommt.

Trilogik

Trilogik_dgr
Trilogik_lsg

Anleitung: Jedes Feld im Rätselgitter ist mit einem der drei Symbole Kreis, Quadrat oder Dreieck zu füllen. Dabei ist zu beachten, dass drei aufeinanderfolgende Symbole in keiner Zeile, Spalte oder Diagonale weder alle gleich noch alle unterschiedlich sein dürfen.

Twodoku

Twodoku_Muster
Twodoku_Muster_lsg

​Anleitung: Twodoku besteht aus zwei 9 x 9 Sudoku-Gittern. Beide Gitter müssen so ausgefüllt werden, dass jede Ziffer von 1 bis 9 in jeder Reihe und in jeder Spalte und in jedem kleinen 3 x 3-Quadrat genau einmal vorkommt.

Zahlenwabe

​Anleitung: Tragen Sie in jedes weiße Feld eine der Zahlen von 1 bis 6 ein, sodass an jedem der schwarzen Felder jede der sechs Zahlen genau einmal steht. Beachten Sie dabei, dass in benachbarten Feldern keine zwei gleichen Zahlen stehen dürfen. So darf also zum Beispiel eine 1 nicht direkt neben einer weiteren 1 stehen.

Menü schließen
×

Warenkorb